News
(4) 12.05.2012

DFB-Pokal-Finale 2012: So sind Sie live dabei!

Artikel drucken | per E-Mail versenden | auf Merkliste setzen
Das Pokal-Finale darf kein Fußball-Fan verpassen: Wir verraten Ihnen, mit welchem Video- oder Audio-Stream Sie immer auf Ballhöhe sind.Borussia Dortmund und Bayern München treffen im Berliner Olympiastation aufeinanderBild: Friedrich Busam, DR

Bayern München gegen Borussia Dortmund, Rekordpokalsieger gegen alten und neuen Deutschen Meister: Brisanz ist im 69. DFB-Pokalfinale garantiert. Los geht es am Samstagabend um 20.00 Uhr – und Sie können im Fernsehen, im Internet und im Radio live dabei sein.

Das ZDF berichtet ab 19.25 Uhr aus dem Berliner Olympiastadion. Kommentator ist Béla Réthy, Katrin Müller-Hohenstein und der frühere Bayern-Torhüter Oliver Kahn analysieren das Geschehen. Wer will, kann die ZDF-Übertragung auch als Live-Stream über die ZDF-Homepage verfolgen – im Flash-Format und gerne auch bildschirmfüllend.

Bereits ab 19.00 Uhr geht der Pay-TV-Sender Sky auf Sendung. Abonnenten können die mit Spannung erwartete Begegnung auf Sky Sport 1 und Sky Sport1 HD mit Kommentator Marcel Reif verfolgen. Für die kompetenten Einschätzungen sorgen Franz Beckenbauer, Ottmar Hitzfeld und Jens Lehmann. Über die mobile Anwendung „Sky Go” lässt sich die Finalpaarung ebenfalls auf Computern sowie dem iPhone, dem iPod touch und dem iPad von Aple verfolgen. „Sky Go” kann nicht separat erworben werden. Das Angebot gibt es bei Buchung des „HD-Pakets” (zehn Euro pro Monat) oder bei einer Zweitkarte (zwölf Euro monatlich) automatisch dazu. Der Empfang ist via WLAN oder 3G-Verbindung möglich.

Gar nichts bezahlen muss, wer Bayern gegen Dortmund über das Online-Portal zattoo.de verfolgt. Hier lässt sich die Übertragung des ZDF abrufen. Voraussetzung ist eine einmalige kurze Registrierung. Wer zwischenzeitlich umschaltet, weil die Partie wider Erwarten langweilig ist, muss mit einer kurzen Werbeunterbrechung leben. Bei einer einigermaßen flotten Internetverbindung kann man das Spiel bei akzeptabler Qualität flüssig im Vollbildmodus auf den Bildschirm holen. Etwas mehr Schärfe liefert der kostenpflichtige HiQ-Account mit 576 x 528 statt sonst 416 x 352 Pixeln. Für einen Monat fallen 3,99 Euro, fürs Vierteljahr 9,99 Euro und für das ganze Jahr 29,99 Euro an, auf Werbepausen dürfen zahlende Kunden verzichten.

Ebenfalls bietet Zattoo kostenlose Apps für das iPhone und das iPad, für Android und Windows 7 an. Allerdings ist dann eine WLAN-Verbindung Voraussetzung, Streaming per UMTS (3G) klappt noch nicht. Wer den Live-Stream des ZDF auf seinem mobilen Apple-Gerät verfolgen will, hat übrigens Pech: Die fehlende Flash-Unterstützung erweist sich in diesem Fall als Spielverderber.

Die meiste Spannung garantiert traditionell das Radio. In voller Länge ist SWRinfo, das digitale Nachrichten- und Informationsprogramm für Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz, am Ball. Es ist über DAB+ zu empfangen und steht als Livestream im Internet zur Verfügung (alle Links siehe unten). In Stuttgart ist SWRinfo außerdem über UKW auf der Frequenz 91, 5 MHz zu hören. Ebenfalls 90 Minuten und bei Verlängerung und Elfmeterschießen bis zum Schluss überträgt der Bayerische Rundfunk mit B5 aktuell über UKW sowie als Live-Stream im Netz. Das trifft auch auf den Westdeutschen Rundfunk mit WDR Event zu, dessen Live-Audiostream sich bereits ab 19.00 Uhr abrufen lässt. Komplettiert wird das Hörfunk-Angebot durch den Internet-Fußballradiosender 90elf. Für Android-Geräte ist eine kostenlose App erhältlich, Apple-Nutzer müssen 2,99 Euro bezahlen. Der Abruf funktioniert per WLAN und 3G.

DIGITAL-ROOM meint: Auch wenn Sie nicht zu Hause sind: Es gibt keinen Grund, den Fußball-Schlager zwischen Bayern und Dortmund zu verpassen. Ob bildlich oder nur mit Ton - Spannung ist in jedem Fall garantiert.

Autor: 
Jochen Wieloch
Noch kein Konto? Kostenlos registrieren
RSS Feed Icon © 2008 - 2014 DIGITAL-ROOM GmbH - Alle Rechte vorbehalten