News
(3) 19.04.2011

Drahtloser Sony-Kopfhörer mit 7.1-Sound

Artikel drucken | per E-Mail versenden | auf Merkliste setzen
Sony gibt mehr auf die Ohren: Der Funk-Kopfhörer MDR-DS6500 soll virtuellen 7.1-Kinosound über Distanzen von bis zu 100 Metern empfangen.Sony-Kopfhörer MDR-DS6500Bild: Sony

Mit dem neuen Kopfhörer MDR-DS6500 will Sony Musik und vor allem Filmton ohne lästige Kabel direkt zum Zuhörer bringen. Das kabellose System überträgt laut Sony Musik digital und unkomprimiert im 2,4-Gigahertz-Funkstandard auf einer Distanz von bis zu 100 Metern von der Anlage zum Kopfhörer. So soll man sich mit dem MDR-DS6500 auch im Garten oder auf dem Balkon aufhalten können, ohne dass die Übertragung zur Sendestation im Wohnzimmer abreist. Ist er nicht in Betrieb, lässt sich der Akku des Kopfhörers an der Station aufladen. Der integrierte Lithium-Ionen-Akku ist Sony zufolge nach drei Stunden Ladezeit voll und hält dann bis zu 20 Stunden im Dauereinsatz durch. Darüber hinaus wandelt die Station analoge Audiosignale in digitale um.

Für eine bestmögliche Datenübertragung wird die Basisstation per mitgeliefertem Kabel über einen optischen Digitaleingang mit der Heimkino- oder Stereo-Anlage verbunden. Alternativ hat sie auch einen analogen Stereo-Cinch-Eingang. Selbst justierende Bügel mit umschließender Ohrmuschel sollen einen optimalen Tragekomfort gewähren. Kräftige Schallwandler mit 40 Millimeter großen Neodymium-Magneten sollen laut Sony einen Frequenzbereich von 12 bis 22 Kilohertz abdecken. Die Sony-eigene „Virtual Phones Technologie“ (VPT) soll dabei eine Klangkulisse wie von Heimkino-Lautsprechern aufbauen und so die dreidimensionale Akustik einer 7.1-Heimkinoanlage liefern. Je nach Unterhaltungsprogramm kann der Nutzer abei zwischen den drei Raumklang-Modi "Kino", "Game" und "Fernsehen" auswählen. Der MDR-DS6500 soll ab Mai 2011 für knapp 250 Euro zu haben sein.

DIGITAL-ROOM meint: Was gibt es Schöneres, als die Musikanlage zu Hause mal voll aufdrehen zu können, ohne dass sich Mitbewohner oder Nachbarn gleich beschweren. Das Sony-Versprechen eines 7.1-Surround-Sounds lässt zumindest erahnen, dass es vom MDR-DS6500 ordentlich was auf die Ohren gibt. Schade ist nur, dass der Kopfhörer zwar virtuellen 7.1-Sound liefern soll, selbst aber über seine Eingänge maximal 5.1-Kanalton à la Dolby Digital oder DTS entgegen nimmt. Die neuen 7.1-Tonformate Dolby Digital HD und DTS HD bleiben über die verfügbaren Anschlüsse leider außen vor – sie werden nur über ein HDMI-Kabel verlustfrei übertragen.

Autor: 
Jochen Wieloch / ro
Noch kein Konto? Kostenlos registrieren
RSS Feed Icon © 2008 - 2014 DIGITAL-ROOM GmbH - Alle Rechte vorbehalten