News
(2) 16.04.2012

Telekom Entertain mit 15 neuen HDTV-Sendern

Artikel drucken | per E-Mail versenden | auf Merkliste setzen
Ab Anfang Mai zeigt das IPTV-Angebot der Telekom alle elf neuen öffentlich-rechtlichen HD-Sender. Dazu kommen vier Pay-TV-Kanäle in HDTV-Qualität.Telekom Entertain Media ReceiverBild: Telekom

Zum Start der neuen öffentlich-rechtlichen HDTV-Sender Anfang Mai will auch die Telekom diese in ihrem IPTV-Angebot Entertain ausstrahlen. Die Regionalsender WDR HD, NDR HD, BR Süd HD, SWR RP HD und SWR BW HD sowie die 3Sat HD, ZDF_Neo HD, KIKA HD, Phoenix HD, ZDFinfo HD und zdf.kultur HD komplettieren laut Telekom ab dem 3. Mail das Entertain-Senderportfolio, das für alle Kunden des IPTV-Angebotes empfangbar ist. Voraussetzung für den Empfang ist ein DSL16.000-Anschluss sowie ein IPTV-Vertrag mit dem Telefonanbieter.

Neben den neuen Free-TV-Sendern bietet Entertain im Pay-TV-Paket "HD" ab Mai auch die drei HD-Sender ProSieben Fun HD, Sat.1 Emotions HD und Kabel1 Classics HD. ProSieben Fun HD startet Anfang Mai ganz neu und wird dann voraussichtlich erst einmal nur über Telekom Entertain empfangbar sein. Der Pay-TV-Sender Sky, bei dem über Satellit etwa Kabel1 Classics zu sehen ist, gab bisher keine Pläne bekannt, den neuen Sender in SD oder HD in sein Basisangebot "Sky Welt" aufzunehmen. Sat.1 Emotions HD ist die umbenannte HDTV-Variante des bisherigen Pay-TV-Senders Sat1 Comedy, der über Sky und einige Pay-TV-Pakete in verschiedenen Kabelnetzen bereits in SD-Qualität zu sehen ist, ebenso wie Kabel1 Classics. Sat.1 Emotions soll künftig statt Comedy-Sendungen überwiegend Gefühlskino aus dem Sat.1-Fundus zeigen, TV-Filme sollen dabei werbefrei und teils vor der Free-TV-Ausstrahlung im Schwestersender zu sehen sein. Wo außer bei Telekom Entertain die drei Kanäle in HDTV-Auflösung zu sehen sein werden, ist bislang nicht bekannt. Als weiteren neuen HDTV-Kanal bringt die Telekom ebenfalls im HD-Paket den Lifestyle- und Frauensender "glitz HD" mit internationalen Serien und Filmen an den Start.

DIGITAL-ROOM meint: Die Telekom positioniert ihr IPTV-Angebot Entertain immer klarer in Richtung HD-Auflösung – teils noch mehr als die etablierten Verbreitungswege Satellit und vor allem die Kabelnetze. Dort sind die Übertragungskapazitäten für HD-Sender begrenzt, in der IPTV-Technik gibt es dagegen kaum Grenzen für die Zahl der übertragbaren TV-Kanäle. Die HD-Erweiterungen der Pro7Sat1-Gruppe aber zeigt, dass auch bisherige Free-TV-Sender ihr HDTV-Angebot immer weiter Richtung Pay-TV ausbauen. Wer es sich leisten will, der kann so immer mehr Inhalte, die sonst nur mit Werbung und teils Aufnahme-Einschränkungen in HD zu sehen waren, gegen Gebühr frei gucken. Für alle anderen HD-Kanäle vertritt die Telekom zumindest die Auffassung, dass verschlüsselt übertragene HDTV-Sender frei aufnehm- und abspielbar sein sollten. Deswegen klafft bei den privaten Free-TV-Sendern eine Lücke im HDTV-Angebot der Telekom: Die HD-Kanäle der RTL-Gruppe fehlen.

Autor: 
Reinhard Otter
Noch kein Konto? Kostenlos registrieren
RSS Feed Icon © 2008 - 2014 DIGITAL-ROOM GmbH - Alle Rechte vorbehalten