Video
(50) 29.04.2011 | Test | Video: 3:57 Min.

Fernsehen auf iPhone, iPad und Android-Handys

Artikel drucken | per E-Mail versenden | auf Merkliste setzen

Egal ob die Tagesschau, Shows auf RTL oder Serien von Pro7 und Sat1: Immer mehr Fernsehsender bieten Teile ihres Programms auch auf mobilen Begleitern wie dem iPhone, Android-Handys oder auf Tablet-Computern wie dem iPad an. Meist ermöglichen Apps für die verschiedenen Smartphone-Betriebssysteme das mobile TV-Vergnügen. Dazu gehören etwa die kostenpflichtige App des Privatsenders RTL oder die werbefinanzierten Mediatheken von Sat1 und Pro7. An öffentlich-rechtlichen TV-Angeboten sind vor allem die bereits über 1,5 Millionen mal heruntergeladene Tagesschau-App des Ersten Programms und die schön gestaltete App des Kultursenders ARTE zu erwähnen. Dazu kommen unabhängige Programme wie "dailyme" – eine Art Videorecorder für das Smartphone. Die App nimmt einmal programmierte TV-Webstreams automatisch aufs Smartphone auf und spielt sie später auch ohne aktive Internetverbindung ab.

In unserem Test-Video zeigen wir die fünf besten Apps, um Fernsehsendungen auf dem Smartphone oder Tablet-Display anzuschauen. Alle fünf Programme laufen auf dem iPhone von Apple, einige sind auch in einer optimierten Darstellung für das iPad zu haben. Immer mehr TV-Apps gibt es außerdem auch für das Google-Betriebsystem Android, mit dem zahlreiche Geräte von Samsung, LG, Sony Ericsson und anderen Herstellern laufen. Auf Windows-Phone-7-Geräten dagegen sind TV-Mediatheken noch Mangelware: Keine der Top-5-Apps gab es zum Testzeitpunkt für dieses Handy-System.

Eine Sonderstellung nimmt die bekannte ZDF-Mediathek ein: Sie ist zwar als App für iPhone und Android angekündigt, lässt aber noch auf sich warten. Dafür gibt es das Programmarchiv des Zweiten Deutschen Fernsehens auf einer für Mobilgeräte optimierten Internetseite (siehe Artikel-Links). Über sie lassen sich archivierte ZDF-Sendungen mit praktisch jedem Smartphone anschauen. Das Menü ist außerdem für Smartphone-Displays optimiert. Handys mit Flash-Videoplayer zeigen über die Mobilseite sogar einen Großteil des ZDF-Programms als Livestream. So lässt sich auch die Wartezeit auf die angekündigte ZDF-App getrost überbrücken. Es stellt sich gar die Frage, warum hier überhaupt noch eine App notwendig ist.

Ein weiteres TV-Angebot kam während des Tests heraus: iPhone- und iPad-Apps für den Online-TV-Dienst Zattoo. Mit ihnen lassen sich TV-Sendungen überwiegend öffentlich-rechtlicher Programme live auf den Mobilgeräten verfolgen. Das klappt allerdings nur mit einem kostenpflichtigen Zattoo-HiQ-Abonnement für 3,99 Euro pro Monat, 9,99 Euro für drei Monate oder 29,99 Euro pro Jahr – und nur in WLAN-Funknetzen. Unterwegs kann man so also nicht fernsehen. Mit diesen Einschränkungen schaffte es die Zattoo-App nicht unter die Top-5 unseres Tests. Für iPhone- und iPad-Nutzer, die ohnehin ein kostenpflichtiges Zattoo-HiQ-Abo zum Fernsehen am Computer nutzen, zählen die beiden Programme natürlich dennoch zum App-Pflichtprogramm.

Autor: 
Jonas Treuter
Kamera: 
Timo Marks
Noch kein Konto? Kostenlos registrieren
RSS Feed Icon © 2008 - 2014 DIGITAL-ROOM GmbH - Alle Rechte vorbehalten